Schriftgröße verstellen

Neurologische Psychosomatik

In der Abteilung Neurologische Psychosomatik werden Patienten/innen mit körperlichen Störungen wie Bewegungseinschränkungen und kognitive Leistungseinbußen unter Verwendung eines integrativen tiefenpsychologisch fundierten und verhaltenstherapeutischen Konzepts behandelt.

Vordringliches Ziel des mehrschichtigen Therapieansatzes in diesem Klinikbereich ist die Verbesserung der Krankheitsverarbeitung und -bewältigung.

Daneben werden Behandlungsformen eingesetzt, die auf eine Stärkung körperlicher und hirnorganischer Fähigkeiten ausgerichtet sind - wie Hirnleistungstraining und spezifische Krankengymnastik.

Indikationsbereiche

Der Indikationsbereich Neurologische Psychosomatik umfasst folgende Krankheitsbilder:

Spezifische Therapieangebote

Für die Rehabilitation steht neben der psychosomatischen Grundversorgung ein  vielschichtiges Behandlungskonzept mit indikationsbezogenen Angeboten zur Verfügung: