Schriftgröße verstellen

Klinische Psychologie

In der psychosomatischen Rehabilitation werden zahlreiche Aufgaben von Diplom-Psychologen/innen übernommen, die neben ihren psychotherapeutischen Tätigkeiten im Rahmen der Einzel- und Gruppentherapie in der Klinik am Hainberg für folgende Bereiche zuständig sind:

Im Zuge der diagnostischen Maßnahmen kommen zur Klarifizierung und Objektivierung der Befunde und zur Erfassung funktioneller Einschränkungen und deren Auswirkungen verschiedene Testverfahren zur Anwendung. Sowohl die Vorbereitung der Patientinnen und Patienten als auch die Nachbesprechung liegt in den Händen von erfahrenen Psychologen/innen, die im Hinblick auf die Ursachen und Konsequenzen den Patienten/innen beratend zur Seite stehen.

Zum Training geistig-kognitiver Fähigkeiten steht das PC-Programm „Cogpack“ zur Verfügung. Bei diesem übungs- und lernorientierten Angebot werden zahlreiche Funktionen wie Aufmerksamkeit, Konzentration und Merkfähigkeit in alltags-, ausbildungs- und berufsnahen Leistungssituationen angesprochen und gefördert.

Durch die in der Klinik am Hainberg eingesetzten Biofeedback-Geräte wird den Rehabilitanden/innen die Möglichkeit geboten, unbewusste Körperfunktionen erlebbar und modifizierbar zu machen. Dabei werden Körpersignale durch Sensoren verstärkt und durch visuelle oder akustische Rückmeldungen der bewussten Wahrnehmung zugänglich gemacht. Die Biofeedback-Therapie stellt gewissermaßen eine mit technischen Mitteln unterstützte Methode dar, mit der psychophysiologische Prozesse positiv beeinflusst werden können.

Vorträge und Seminare zu wichtigen reharelevanten Themen wie die Verbesserung der Stressbewältigung runden das Aufgabenspektrum der klinischen Psychologie ab.